Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Tourist-Information Weilburg

Schloss Weilburg

Hoch oben über Weilburg, auf der Spitze des Bergsporns, den die Lahn umfließt, thront das Weilburger Schloss mit angrenzendem Schlossgarten. Von dem eigens für die Anlage hergerichteten Gelände genießen Sie die beste Aussicht über Weilburg.

Bereits um das Jahr 900 n. Chr. erstmals besiedelt, errichten Graf Philipp III und sein Sohn Albrecht von Nassau-Weilburg an dieser Stelle zwischen 1533 und 1572 ein vierflügeliges Schloss, das noch heute Weilburgs Stadtansicht bestimmt und den Grafen von Nassau-Weilburg über 200 Jahre als Residenz diente. Durch Graf Johann Ernst (1675 – 1719) und seinen Baumeister Julius Ludwig Rothweil wurde der Komplex in der Barockzeit um- und ausgebaut sodass Schloss, Nebengebäude und die Schloss- und Stadtkirche noch heute wie „aus einem Guss“ wirken.

Mit großem Engagement restauriert und gepflegt, bietet das Schloss dem interessierten Besucher einen Rundgang durch verschiedene Epochen adliger Wohnkultur, höfischen Lebens und interessante Details zur Geschichte des Hauses Weilburg-Nassau.

Wussten Sie etwa, dass der letzte hier residierende Herzog, Adolph zu Nassau-Weilburg, 1890 Großherzog von Luxemburg wurde? Unsere fachkundigen Museumsführer erzählen Ihnen bei einer Führung gerne mehr darüber.


Öffnungszeiten und Preise:
Die aktuellen Öffnungszeiten und Preise finden Sie direkt auf der Webseite des Schlosses.

Empfehlen Drucken
TOP