Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Veranstaltungen Bürgerbereich

Veranstaltung melden

Das Himmelbett

Montag, 03.02.20   20:00 Uhr
Veranstalter: Theatergemeinde Weilburg
Foto: Theatergemeinde Weilburg

Der Vorhang hat sich gelüftet: Das Programm der Theatergemeinde Weilburg für die Spielzeit 2019/2020 ist erschienen. Interessierte können sich Eintrittskarten ordern und die Aufführungstermine in ihrem Jahreskalender eintragen. Im Folgenden stellen wir die Komödie „Das Himmelbett“ von Jan de Hartog vor. 

Ein ganz gewöhnliches Ehepaar
Die Zuschauer begleiten vier Jahrzehnte lang ein ganz gewöhnliches Ehepaar, das sich nur in einem Punkt erheblich von vielen unterscheidet. Ihre Auseinandersetzungen und Verletzungen sind ungewollt komisch. Er: Mein liebes Kind, in meinem ganzen Leben habe ich dir nur eine Tasse nachgeworfen. Sie: Und die Tintenfässer, Papierkörbe, Bücher, Schuhe – ist das nichts? Irgendwo und irgendwann 1950: Agnes (20) und Michael (23) heiraten. Er ist ein erfolgloser sentimentaler Lyriker, sie seine angebetete Frau, das Himmelbett ein Erbstück seiner Eltern, das leider die Scheu vor der ersten gemeinsamen Nacht auch nicht mindert. Die Jahre gehen dahin. Agnes erfüllt Mutter-, Hausfrauen- und Ehepflichten. Michael schreibt ein Buch, gewinnt einen Preis und nimmt sich eine Geliebte, woran Agnes schuld ist, da sie ihm nicht genug Verständnis entgegenbringt. Klug meistert Agnes nicht nur diese, sondern auch weitere Krisen. Als aber nach Robert auch Lisa das Haus verlässt, stellt Agnes fest, dass sie ein Recht auf Eigenleben hat. In einem späten Emanzipationsakt will sie nun Michael verlassen. Der aber legt sich ins Zeug, greift in die Trickkiste „Ohne dich bin ich Nichts“ und redet ihr diese Idee tatsächlich aus. Mit 60 beschließen sie, das große, leere Haus zu verlassen und in eine kleine Mietwohnung zu ziehen. Das Himmelbett – Mitwisser aller Höhen und Tiefen – bleibt für die frisch vermählten Nachmieter im Schlafzimmer zurück.

Der Kartenvorverkauf
Spielort ist die Stadthalle „Alte Reitschule“ in der Langgasse 25 in Weilburg. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Die Abendkasse öffnet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es gibt zwei Euro Schülerermäßigung auf Einzelkarten. Gruppenermäßigungen sind auf Anfrage möglich, ebenso Spenden, die steuerlich absetzbar sind (Bankverbindung: IBAN: DE23 5115 1919 0101 0053 46 bei der Kreissparkasse Weilburg, BIC: HELADEFI WEI).

Kartenvorverkauf und Abonnements:
Theatergemeinde Weilburg im Bergbau- und Stadtmuseum, Schlossplatz 1, 35781 Weilburg, Telefon: 06471-31436, E-Mail: .


Drucken
TOP