Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Bauleitplanung der Stadt Weilburg; Inkrafttreten des Bebauungsplans „Stadion Weilburg“, Weilburg- Kernstadt

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Weilburg

Bauleitplanung der Stadt Weilburg

 

Hier: Bekanntmachung gemäß § 10 (3) BauGB

Inkrafttreten des Bebauungsplans „Stadion Weilburg“, Weilburg- Kernstadt

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Weilburg hat in Ihrer Sitzung am 09.05.2019 den Bebauungsplan „Stadion Weilburg“ bestehend aus der Planzeichnung und den textlichen Festsetzungen gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen und die Begründung hierzu gebilligt. Der Umweltbericht mit artenschutzrechtlichen Beiträgen wurde gebilligt.

Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan gemäß 10 Abs. 3 BauGB in Verbindung mit der Hauptsatzung der Stadt Weilburg in Kraft.

Gemäß § 10 (3) BauGB wird der Bebauungsplan mit der Planbegründung, dem Umweltbericht sowie der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB im Rathaus der Stadt Weilburg, Stadtbauamt Zimmer 804, Mauerstraße 6-8, 35781 Weilburg während der allgemeinen Dienststunden sowie nach Vereinbarung zu jedermanns Einsicht vom Tage dieser Bekanntmachung an bereitgehalten.

Die Dienststunden sind:

         montags – mittwochs          8.30 - 12.00 Uhr

         montags und donnerstags  14.00 - 16.00 Uhr

         freitags                                 8.30 - 12.00 Uhr

 

Die Planunterlagen des o. a. Bebauungsplanes sind zusätzlich über das Internetportal der Stadt Weilburg zugänglich gemacht worden (https://www.weilburg.de/de/rathaus-aktuelles/oeffentliche-bekanntmachung).

Unbeachtlich werden:

  • eine nach § 214 Abs. 1 Nr. 1 bis Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB) beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
  • eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und
  • nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlichen Mängel des Abwägungsvorganges, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach dem Tag der Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt Weilburg unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhaltes geltend gemacht worden sind (§ 215 Abs. 1 BauGB).

Es wird darauf hingewiesen, dass Entschädigungsberechtigte nach § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 Baugesetzbuch Entschädigung verlangen können, wenn die in den §§ 39 bis 42 Baugesetzbuch bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind. Sie können die Fälligkeit des Anspruchs durch einen bei dem Entschädigungspflichtigen zu stellenden schriftlichen Antrag auf Entschädigungsleistung herbeiführen. Gemäß § 44 Abs. 4 Baugesetzbuch erlischt ein Entschädigungsanspruch, wenn nicht innerhalb von einem Jahr nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Vermögensnachteil eingetreten ist, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans wird die Sicherung und Weiterentwicklung der bestehenden Sportanlage ermöglicht. Der Bereich der Sportanlage wird als „Grünfläche Zweckbestimmung: Sportplatz“ ausgewiesen. Das Plangebiet umfasst die Flurstücke 60/5, 60/6 (tlw.) der Flur 005, Gemarkung Ahausen und die Flurstücke 160/3 (tlw.), 171/2 (tlw.), 198/1 (tlw.), 199/1 (tlw.), 227/1 (tlw.), 262/36 (tlw.). der Flur 006, Gemarkung Weilburg (siehe auch Plan der Anlage). Die näheren Inhalte sind den Planunterlagen zu entnehmen.

Geltungsbereich

 Geltungsbereich

Weilburg, dem 04.06.2019

Der Magistrat

Gez.

Dr. Johannes Hanisch

Bürgermeister


pdf Umweltbericht zum Bebauungsplan "Stadion Weilburg"

pdf Begründung zum Bebauungsplan "Stadion Weilburg"

pdf Umweltbericht zum Bebauungsplan „Stadion Weilburg“

pdf Bebauungsplan "Stadion Weilburg" Weilburg Kernstadt
Drucken
TOP