Aktuelles aus dem Rathaus

Einmalmasken für alle Weilburgerinnen und Weilburger

Nun gehört sie auch zum hessischen Alltag dazu: Die Mund- und Nasenschutzmaske in öffentlichen Bereichen, wie Bus und Bahn, den Geschäften sowie Bank- und Postfilialen. Diese Maßnahme soll die Ausbreitung des Corona-Virus weiter eindämmen. Bereits Mitte April hatte der Landkreis Limburg-Weilburg auf Bitten der Bürgermeister bereits eine Million solcher Schutzmasken für die Kommunen bestellt.

Die Stadt Weilburg hat von diesem Angebot Gebrauch gemacht und 75.000 Schutzmasken zum Preis von rund 30.000€ für alle Haushalte in Weilburg und seinen Stadtteilen bestellt, wie Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch (CDU) mitteilt. „Wir haben daher entschieden, alle Menschen im Stadtgebiet kostenfrei mit einer Grundausstattung von Schutzmasken zu versehen. Dazu bekommt jeder der rund 6.900 Haushalte ein Paket mit 10 Einmalmasken direkt vor die Haustür bzw. in den Briefkasten geliefert“, so der Bürgermeister. Nachdem die Masken am Mittwochnachmittag abgeholt werden konnten, werden sie zunächst von einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der Kitas der Stadt Weilburg am Feuerwehrstützpunkt in der Weilburger Hainallee verpackt und mit einem Begleitschreiben des Bürgermeisters versehen. Darin werden auch Hinweise auf die Einhaltung der Hygienevorschriften beim An- und Ablegen der Einmalschutzmasken gegeben. Die Masken sind bereits zu fünf Stück hygienisch vorverpackt, sodass beim Verpacken niemand mit den Masken in Berührung kommt. Die Verteilung der Masken erfolgt an diesem Wochenende. Sollte jemand nicht zuhause sein, dann werden die Masken in den Briefkasten oder vor die Haustür gelegt.

„Diese große logistische Herausforderung wird dankenswerterweise von den Freiwilligen Feuerwehren in Weilburg übernommen. Dafür gilt mein Dank allen Feuerwehrkräften, die sich ehrenamtlich für diese Verteilaktion engagieren. Es zeigt wieder einmal, dass die Freiwillige Feuerwehr für die Menschen jederzeit einsatzbereit und da ist“, so Bürgermeister Dr. Hanisch. Es würde ihn und die Feuerwehren sehr freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger dieses Engagement durch eine passive oder aktive Mitgliedschaft unterstützen möchten, fügt er weiter an.

Hanisch dankt der Freiwilligen Feuerwehr, der Kommunalpolitik, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Landrat Michael Köberle und dem Landkreis für die Beschaffung der Masken. „Die Stadt Weilburg sorgt so in einer beispielhaften Verteilaktion für eine Grundversorgung aller Menschen im Stadtgebiet mit Schutzmasken. Denn wir haben momentan alle ein gemeinsames Ziel: Gesund bleiben und die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Mit den Schutzmasken leisten wir hierzu einen wichtigen Beitrag“, erklärt der Bürgermeister.

(v.l.) Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, zusammen mit den Mitarbeiterinnen Grit Rodestock und Anastasia Titarenko
 
fleißige Helferinnen beim Verpacken der Masken