Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Stadt Weilburg hilft in der Krise - Kitagebühren und Pachten städtischer Liegenschaften werden ausgesetzt

Die Stadt Weilburg hilft Eltern und Gewerbetreibenden in der Krise. Auf Vorschlag von Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch hat der Magistrat der Stadt Weilburg die Aussetzung der Kita-Gebühren für die Monate der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie einstimmig beschlossen. Durch diesen Beschluss müssen Eltern zunächst keine Beiträge bezahlen. Ob es zu einem Erlass der Gebühren kommt, muss die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Weilburg entscheiden. Seitens des Bürgermeisters wird aber ein Erlass befürwortet, da die Eltern in dieser Zeit keine Betreuung, außer der Notbetreuung für relevante Berufsgruppen, in Anspruch nehmen können.

Eine weitere Soforthilfe hat der Magistrat für alle Gewerbetreibenden, die eine städtische Liegenschaft gemietet haben, beschlossen: Alle Mieten und Pachten werden ebenfalls für die Dauer der durch das Corona-Virus bedingten Schließungen ausgesetzt. Damit verzichtet die Stadt Weilburg auf laufende Einnahmen und hilft besonders den Gastronomiebetrieben, die sich bereits mit dieser Bitte an die Stadt gewandt hatten.

Damit setzt die Stadt Weilburg ein klares Zeichen der Unterstützung und Solidarität, auch wenn die finanziellen Spielräume sehr eng sind und bereits jetzt mit massiven finanziellen Folgen der Krise für den städtischen Haushalt gerechnet werden muss. Aktuell steht aber zunächst die Unterstützung und gegenseitige Solidarität im Vordergrund, so die einhellige Meinung des Magistrates, wie Bürgermeister Dr. Hanisch mitteilt.

Drucken
TOP