Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Archiv des Rathauses

700 Jahre Selters an der Lahn 2017

AKADEMISCHER ABEND: SAMSTAG, 24. JUNI 2017, 19.30 UHR, LÖHNBERG-SELTERS

Verwandte und Freunde kommen und gehen,
Nachbarn bleiben!

Sehr geehrter Herr Vorsitzender Norbert Gelbert,
sehr geehrter Herr Schirmherr Bürgermeister und Kollege Dr. Frank Schmidt,
sehr geehrter, lieber Herr Landrat Manfred Michel,
sehr geehrter Herr Landtagsabgeordneter Tobias Eckert,
lieber Kollege und Freund Jörg Sauer,
sehr geehrter Herr Gerd Mathes,
liebe Selterser,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

herzlichst gratuliere ich dem weltbekannten Ort Selters an der Lahn zu seinem 700. Geburtstag und Wünsche der örtlichen Gemeinschaft von Herzen alles Gute.

Für die stets herausragend gute Nachbarschaft mit der Stadt Weilburg an der Lahn, für das Miteinander mit Ahausen und Drommershausen danke ich Selters und seiner Bürgerschaft.

Vor 700 Jahren erhielt Weilburg 1295 die Stadtrechte, Graf Johann I. von Nassau-Weilburg lässt die Konradinerfeste abreißen und eine neue Burg mit Stadtmauer, Toren und Türmen errichten, 1359 – 1369. Die erste urkundliche Erwähnung von Selters steht in Bezug auf das Weilburger Stift der Konradiner.

Nachbarschaft ist höchst wichtig: Man braucht einander bei Gefahr wie auch bei der Gestaltung des Alltagslebens. Unter Nachbarn wird auch einmal gestritten, aber man findet immer wieder zueinander, weil man einander braucht. Die Ahäuser Brücke verbindet Selters mit der Welt, die Abwässer werden in Weilburg-Guntersau entsorgt und gereinigt. Feste werden miteinander begangen und auch in schwierigen Stunden steht man zusammen. Die evangelische Kirche verbindet Selters und Drommershausen, die Grundschule „Auf dem Falkenflug“ in Löhnberg die Kinder von Selters, Drommershausen und Ahausen. Ich persönlich trinke jeden Tag Mineralwasser aus Selters an der Lahn, „Selters“ aus der blauen Flasche!

Dankbar bin ich auch für manche persönliche Freundschaft mit Menschen in Selters. Gerne hat die Stadt Weilburg an der Lahn Selters bei der organisatorischen Arbeit für die 700-Jahrfeier unterstützt.

Ein kleines Zeichen des Dankes, aber auch für das Miteinander in der Zukunft habe ich mitgebracht, und darf es hier und heute Herrn Vorsitzenden Norbert Gelbert überreichen, und zwar in handlichem Format, das Original kommt im Herbst: Ein Gutschein für einen Apfelbaum der Sorte „Der Weilburger“, und zwar in Würdigung und Dankbarkeit der guten Nachbarschaft. Möge der Baum viele Früchte tragen wie auch die Nachbarschaft von Selters mit Drommershausen, Ahausen und Weilburg wachsen, blühen und gedeihen möge.

Ich danke für die Aufmerksamkeit und wünsche weiterhin ein begeisterndes Fest, begeisternd für Selters an der Lahn, den weltberühmten Ort, unser Nachbar!

Weilburg an der Lahn, 24. Juni 2017

Hans-Peter Schick
Bürgermeister

Drucken
TOP