Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Archiv des Rathauses

Volkstrauertag 2016 in der Stadt Weilburg an der Lahn

Volkstrauertag 2016 in der Stadt Weilburg an der Lahn

„Das Erinnern an die Schrecken von Krieg, Terror, Gewalt, Vertreibung und Flucht ist in unserer heutigen Gesellschaft eine der wichtigsten Aufgaben“, so Weilburgs Bürgermeister Hans-Peter Schick. „In unserer Gesellschaft nehmen fast alle Frieden, Freiheit, Wohlstand und Demokratie 71 Jahre nach dem II. Weltkrieg als selbstverständlich hin. Dabei ist die Sicherung und Bewahrung eines menschenwürdigen Lebens eine tägliche Aufgabe für alle Menschen in unserer Stadt, in unserem Land, in unserer Welt“, fordert Schick. „Der Volkstrauertag hat daher die unverzichtbare Aufgabe, daran zu erinnern, dass Krieg, Terror und Gewalt sowie Vertreibung und Flucht nur durch persönlichen Einsatz zu verhindern sind, den Opfern jegliche Hilfe gebührt!“, so Weilburgs Bürgermeister.

Am Volkstrauertag 2016, 13. November, finden an den elf Gedenkstätten in der Stadt Weilburg an der Lahn an folgenden Terminen das Gedenken statt:

14 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Ahausen;

9.15 Uhr, Kranzniederlegung an der Ehrentafel auf dem Friedhof Bermbach mit Pfarrer Kilian und der Chorgemeinschaft Bermbach-Niedershausen;

11 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal an der Kirche Drommershausen;

10 Uhr, Gedenkfeier mit Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Gaudernbach;

11.45 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Hasselbach;

13.30 Uhr, Gottesdienst mit anschließender Gedenkfeier und Kranzniederlegung am Ehrenmal Hirschhausen;

14 Uhr, Gedenkfeier mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Kirschhofen mit Pfarrerin Cornelia Stock;

10 Uhr, Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Kubach;

13 Uhr, Gedenkfeier mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Odersbach mit Pfarrerin Cornelia Stock;

15 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Waldhausen;

15 Uhr, Gedenkstunde an den Gedenkstätten für die Opfer des I. und II. Weltkrieges sowie der Heimatvertriebenen auf dem Friedhof Weilburg, Braunfelser Weg, mit Pfarrerin Cornelia Stock und Bürgermeister Hans-Peter Schick sowie dem Männergesangverein „Liederkranz“ 1829 Weilburg.

Drucken
TOP