Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Richtfest für Seniorenzentrum in Weilburg - Bauprojekt am ehemaligen Kirmesplatz geht in die nächste Fertigstellungsphase

Weilburg, 1.11.2022

Nahezu täglich konnte man am ehemaligen Kirmesplatz die Wände des Seniorenzentrums „Lindenring“ wachsen sehen, nun feierte die ABID-Firmengruppe rund um die anwesenden Geschäftsführer Georg Weimer und Stephan Hötterges zusammen mit Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, Matthias Englisch von „Onesta und Pflegepartner Limburg“, den zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauprojektes und vielen mehr das Richtfest.

Seit dem Spatenstich am 24. Februar dieses Jahres sei viel passiert und bis zur geplanten Eröffnung in rund einem dreiviertel Jahr liege noch viel Arbeit vor ihnen, schilderte Stephan Hötterges. Der Rohbau für drei Gebäude, die Platz für Eigentumswohnungen mit betreutem Wohnen, Pflegeappartements, eine ambulante Tagespflege sowie einen ambulanten Pflegedienst, einem Café mit Kochküche sowie Tiefgaragen bieten, sei in den letzten 8 Monaten mit viel Fleiß, einer guten Planung und jeder Menge Manpower fertiggestellt worden. Rund 84 Prozent der Wohnungen seien bereits vermarktet, wie Hötterges ausführte und dies bestätige seinen Glauben an die „Stadt Weilburg als attraktiven Standort mit großem Potential“ und bekräftige die Standortentscheidung und die Investition von insgesamt über 30 Millionen Euro der ABID-Firmengruppe. Stephan Hötterges dankte auch der Stadt Weilburg für die reibungslose Abwicklung und stetige Unterstützung. Wichtiges Thema sei es auch gewesen, die umliegenden Bäume zu erhalten und bei dem Bauprojekt der Natur mit Respekt zu begegnen. Bauleiter Dennis Schlitt berichtete, dass hier derzeit 70 Handwerker gleichzeitig an dem Projekt arbeiten.

Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch lobte die rasante Entwicklung und den Baufortschritt der drei Gebäude: „Was hier entstanden ist, konnte man täglich beobachten. Das Seniorenzentrum „Lindenring“ ist ein wichtiges Projekt, das von Stadt und Gremien gewollt und mitgetragen wird, denn es bietet das Wohnen und Leben in allen Facetten für den dritten Lebensabschnitt. Ich freue mich, dass nicht nur viele Weilburgerinnen und Weilburger hier ihr neues Zuhause finden, sondern auch viele neue Bürgerinnen und Bürger in den Lindenring ziehen und heiße sie bereits jetzt herzlich willkommen in unserer Residenzstadt.“

Auf der Fläche von rund 8.500 Quadratmetern sind drei Gebäude mit jeweils drei Stockwerken entstanden, die nun ausgebaut werden. Das Haus der Pflege umfasst nach Fertigstellung 65 Pflegeappartements, eine ambulante Tagespflege für 64 Tagesgäste, einen ambulanten Pflegedienst, ein Haus-Café mit Frühstück und Mittagstisch sowie Kuchentheke und eine Kochküche mit täglich frischem Essen. Insgesamt 57 Wohnungen bieten die beiden Häuser „Betreutes Wohnen“. Die Wohnungen sind zwischen 53 bis 131 m² groß, jeweils mit Balkon oder Terrasse, barrierefrei und seniorengerecht, Abstellräume in den Wohnungen und 54 im Keller stehen ebenso zur Verfügung wie 42 Stellplätze in den beiden Tiefgaragen, die Häuser sind komplett barrierefrei mit Aufzug erschlossen. Außerdem umfassen die beiden Häuser jeweils einen Gemeinschaftsraum mit Küchenzeile, Service- und Betreuungsangebote einschließlich 24-Stunden-Notruf und Hausmeister. Die Häuser sind aus Energieeffizienzhaus 55 EEK errichtet und mit einem hohen Schallschutz ausgestattet.

 
Drucken
TOP