Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Neue Parkscheinautomaten in Weilburg installiert

Weilburg, 24. Oktober 2022

Neue Parkscheinautomaten in Weilburg installiert

Die modernen Geräte bieten neben der gewohnten Bargeldzahlung auch die Möglichkeit des Kontaktlosen Zahlens

Nach über 20 Jahren im Einsatz haben die älteren Parkscheinautomaten in Weilburg ausgedient und wurden gegen neue, moderne Geräte ausgetauscht. Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch stellte zusammen mit den beiden Ordnungspolizisten Gerd Zuber und Björn Peter die neuen Parkscheinautomaten vor. „Die alten Parkscheinautomaten waren problembehaftet und erforderten teilweise wöchentlich einen Austausch technischer Bauteile“, schilderte der Bürgermeister. Die Automaten seien in die Jahre gekommen, die meisten teils über 20 Jahre und ein Automat sogar 26 Jahre alt und aufgrund der teuren Ersatzteile sei der Einsatz nicht mehr wirtschaftlich, ergänzte Gerd Zuber.

Insgesamt sind zwölf Parkscheinautomaten in Weilburg verteilt. Bereits in 2011 und 2015 wurden sechs der Automaten gegen modernere eingetauscht, darunter der Parkscheinautomat am Schlossplatz, einer in der zweiten Ebene des Parkdecks Hainallee, zwei weitere an der P&R-Anlage am Bahnhof sowie zwei Automaten am Parkdeck Innenstadt im Bereich des Landtors. Nun hat die Stadt weiter investiert und auch die sechs restlichen, in die Jahre gekommenen Automaten gegen neue Geräte mit digitaler Anzeige ersetzt. Zwei neue Parkscheinautomaten sind nun am Marktplatz, zwei weitere in der Straße „Über dem Hainberg“ und einer hinter dem Weilburger Rathaus sowie ein weiterer am Parkdeck „Hainallee“ vorzufinden. Vorteil der neuen Geräte vom Hersteller „Pecuni“ ist neben der gewohnten Münzgeldzahlung die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens mit einer Bankkarte. Bei Münzbedienung werden bei den neuen Parkscheinautomaten zudem auch die Zwischenwerte berücksichtigt. Werden 60 Cent statt der geforderten Stundengebühr von 50 Cent einbezahlt, wird die Parkzeit auf den tatsächlich gezahlten Betrag angepasst. Die neuen Automaten bieten auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsamtes Vorteile: Über eine App können im Serviceportal Information über die Einstellungen zur Energieversorgung, dem Papiervorrat, den zuletzt gelösten Parkscheinen, die Summe der Einnahmen sowie sonstige statistische Daten abgerufen werden.

Rund 37.000 Euro hat die Errichtung der neuen Parkscheinautomaten gekostet, es waren neue Zähler und neue Stromanschlüsse notwendig. Bis auf den Automaten in der ersten Ebene des Parkdecks Hainallee, der über ein Solarmodul verfügt, werden die neuen Parkscheinautomaten lagebedingt mit Strom versorgt. „Die Einrichtung des kontaktlosen Bezahlens vereinfacht den Prozess für unsere Bürgerinnen und Bürger und die neuen Parkscheinautomaten mit den günstigen Parkoptionen dienen ebenso zur Stärkung des Einzelhandels in der Innenstadt“, sagte der Bürgermeister und dankte auch den Gremien für die Befürwortung dieser Maßnahme.

Die Parkgebühren in Weilburg belaufen sich auf 50 Cent bis einen Euro für jede Stunde, an den Parkdecks nur einen Euro für 24 Stunden und am Parkdeck Innenstadt bietet der Parkscheinautomat mit einer Brötchentaste sogar zwei Stunden kostenfreies Parken für Erledigungen in der Innenstadt. Mit einem Aufkleber der Wirtschafts-Werbung Weilburg (WWW) kann im Parkhaus Innenstadt und auf dem Parkdeck Hainallee bei Benutzung einer Parkscheibe drei Stunden kostenfrei geparkt werden. Den Aufkleber gibt es in jeden WWW-Mitgliedsunternehmen.

Bildunterschriften:

Stellen die neuen Parkscheinautomaten vor (v.l.): Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch und die Ordnungspolizisten Gerd Zuber und Björn Peter.

Über eine App lassen sich Informationen und statistische Daten des jeweiligen Parkscheinautomaten abrufen.

 

 
Drucken
TOP