Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Bürgerbüro der Stadt Weilburg nach Sanierung und Modernisierung wieder in den ehemaligen Räumlichkeiten

Weilburg, 4. März 2022

Das Bürgerbüro der Stadt Weilburg empfängt die Bürgerinnen und Bürger ab sofort wieder in den ehemaligen Räumlichkeiten mit ebenerdigem Zugang in der Mauerstraße 6. In rund vier Monaten ist das Bürgerbüro saniert und modernisiert und worden und bietet den Besucherinnen und Besucher nun auf insgesamt 150 Quadratmetern in hellen, modernen und funktionalen Räumlichkeiten umfangreichen Service.

Im Eingangsbereich ist eine neue, automatisierte Türanlage installiert, die zu den Öffnungszeiten automatisch öffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten können Bürgerinnen und Bürger mittels einer neu installierten Sprechanlage Zugang zu vereinbarten Terminen im Hause erhalten. Neu ist hier ein zentraler Empfangsbereich direkt am Eingang zum Bürgerbüro, der den Besucherinnen und Besuchern eine erste Anlaufstelle bietet und bei Fragen weiterhelfen kann. Hierüber wird auch die telefonische Zentrale abgewickelt und weitere interne Abläufe wie die Poststelle sichergestellt. Im Foyer des Bürgerbüros wurde die mittig angelegte Stütze entfernt, wodurch der Wartebereich nun großzügiger und offener wirkt. Weiterhin werden die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger über ein Ticketsystem bearbeitet, das durch ziehen eines Märkchens direkt am Eingang, eine Wartenummer zuweist und über einen Bildschirm anzeigt, wer an der Reihe ist sowie den zu der Wartenummer zugewiesenen Beratungsplatz. Ein großer, durch teiltransparente Trennwände getrennter Bürobereich unterteilt die vier Service- und Beratungsplätze in einem offenen Konzept und dennoch mit ausreichend Diskretion. Auch komplett getrennte Büros sind hier untergebracht, sodass die Mitarbeiterinnen auch in Ruhe Arbeiten erledigen können. Eine großzügige und behindertengerechte Toilette ist für Besucherinnen und Besucher ebenso direkt vom Wartebereich erreichbar. Eine kleine Küchennische für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat hier ebenso Platz gefunden.

Auch ein Stück Geschichte ist in den neu gestalteten Bereich eingezogen: Eine Wand sowie ein weiteres Eckelement ist im Wartebereich mit historischem Lahnmarmor verkleidet. „Dieser Schupbacher Lahnmarmor ist aus Restbeständen von Edgar Mück aus Freienfels, an den wir über den Architekten Matthias Losacker gekommen sind. So haben wir ein kleines Stück Heimatgeschichte integriert“, berichtet Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch. Eine große Bedeutung haben Akustik und Licht beim Umbau erfahren: Die hohen Rundbogendecken wurden mit einem speziellen Akustikputz bearbeitet, der Lärm reduziert und Schall absorbiert. Spezielle Akustik-Leuchten sorgen nicht nur für ein angenehmes Tageslicht, sondern absorbieren ebenso Schall.

„Bei den gesamten Umbauarbeiten des Weilburger Rathauses, ist das Bürgerbüro das Herzstück des Hauses. Als erste Anlaufstelle für unsere Bürgerinnen und Bürger sollten die Räumlichkeiten freundlich, modern und funktional werden. Auch mit der neuen Empfangsstelle wollen wir bestmöglichen Service bieten und ich freue mich über dieses schöne Ergebnis“, sagt Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch und dankt allen Beteiligten sowie dem Bauamt und insbesondere Michaela Schmidt-Buchen für die Planung und Umsetzung.

Das Bürgerbüro ist montags bis mittwochs sowie freitags jeweils von 8.30 Uhr bis 12 Uhr sowie montagnachmittags von 14 Uhr bis 16 Uhr und donnerstagnachmittags von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Kontakt: Mauerstr. 6, Telefon: 06471 – 314-0 und E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Büroleiter Martin Höhler, der 1. Stadtrat Heinz Schweitzer, Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, die Leiterin des Bürgerbüros Tanja Zanger und die für den Umbau verantwortliche Mitarbeiterin des Hochbauamtes Michaela Schmidt-Buchen (v.l.) machen sich ein Bild von den neuen Räumlichkeiten.
 
Einblick in einen Beratungsraum des neuen Bürgerbüros
Drucken
TOP