Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Glasfaser bis in die eigene Wohnung - Fragen an die Deutsche GigaNetz GmbH

Weilburg, November 2021

Die Digitalisierung schreitet rasant voran und durch die steigenden Datenmengen werden immer größere Bandbreiten benötigt. Dabei stößt das bestehende Netz Stück für Stück an seine Leistungsgrenzen. Mit der Entscheidung für den Aufbau eines Glasfasernetzes stellt die Stadt Weilburg die Weichen für die modernste Infrastruktur. Glasfaser gilt als das Medium der Zukunft und ist für Unternehmer, Mieter und Immobilienbesitzer der Schlüssel ins digitale Zeitalter.

Glasfaser bis in die eigenen vier Wände ermöglicht schon heute Bandbreiten von bis 1.000 Mbit/s symmetrisch in Sende- und Empfangsrichtung. Homeoffice und Homeschooling haben vielen in den vergangenen Monaten vor Augen geführt, wie wichtig eine schnelle und stabile Anbindung zu Hause ist. Auch für Unternehmen ist die schnelle Internetanbindung ein entscheidender Faktor bei der Standortwahl geworden.

„Eine stabile Internetanbindung ist die Grundlage für moderne Teilhabe und Gestaltung. In Weilburg wollen wir jeder Bürgerin und jedem Bürger in allen Stadtteilen sowie jedem Unternehmen einen zuverlässigen, schnellen und zukunftssicheren Internet-Anschluss ermöglichen“, so Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch (CDU). „Wir freuen uns, mit der Deutschen GigaNetz GmbH ein Experten-Team für den Glasfaserausbau gewonnen zu haben, das langfristig orientiert, verlässlich und nachhaltig arbeitet“, fügt er weiter an. „Diesen Weg haben Magistrat und Stadtverordnetenversammlung sehr begrüßt und tragen ihn einstimmig mit. Wir haben es in Weilburg also selbst in der Hand, das Netz der Zukunft in der gesamten Stadt zu ermöglichen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn nur wenn sich mindestens 40 Prozent der Haushalte für einen Glasfaseranschluss entscheiden, wird die Deutsche GigaNetz das Glasfasernetz auf eigene Kosten errichten“, appelliert Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch.

Nachstehend sind Antworten auf die häufigsten Fragen zu finden. Wer sich rund um das Thema Glasfaserausbau informieren möchte, kann dies persönlich am Speedpoint der Deutschen GigaNetz am Rewe, Lindenstraße 42, in 35781 Weilburg-Waldhausen an sechs Tagen in der Woche tun. Kompetente Glasfaserberater/innen sind vor Ort und beantworten individuelle Fragen zu dem Infrastrukturprojekt. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr. Weiterhin sind die Berater/innen in den Stadtteilen unterwegs und beraten Sie gerne persönlich auch zu Hause. Weitere Informationen sind ebenso auf der Website unter www.deutsche-giganetz.de/weilburg zu finden.

  • Warum ist Glasfaser für die Zukunft so wichtig?

Für Privatkunden werden hohe Bandbreiten durch zum Beispiel die Verbreitung von mobilen Arbeitsmöglichkeiten und Homeoffice oder etwa Streaming mit großem Datenvolumen immer wichtiger. Auch Unternehmen siedeln sich mit Vorliebe dort an, wo schnelles, zuverlässiges und breitbandiges Internet verfügbar ist. Damit hat die Glasfaser-Technik auch für versorgte Gewerbegebiete einen positiven Effekt. Den immer höheren Anforderungen an das Datennetz, z.B. 2-Wege-Kommunikation per HD-Videochat, Tele-Medizin, Gaming, Industrie 4.0, „Internet of things“ usw., wird somit Sorge getragen. Egal wohin die Datenreise noch geht: Die Glasfaser kann es! Es ist also nicht die Frage, ob Glasfaser zukünftig eingesetzt wird, sondern nur bis wann diese Technologie in den Gemeinden und Städten in Deutschland flächendeckend verfügbar sein wird. Die Stadt Weilburg kann somit einer der ersten Städte in Deutschland sein, die von einem flächendeckenden Glasfasernetz profitiert.

  • Mein aktuelles Internet ist schnell genug, warum sollte ich wechseln? Kann ich auch noch später bzw. bei Bedarf aufrüsten?

Klassische Kupfer- oder Koaxialkabelanschlüsse können die immer größer werdenden Datenmengen nicht mehr in angemessener Zeit übertragen. Auch wenn die aktuellen Bandbreiten in einigen Fällen noch ausreichen, wird das aktuelle Kupfer-Netz zu gegebener Zeit an seine Leistungsgrenzen stoßen. Als Immobilienbesitzer/in steigern Sie durch einen Glasfaseranschluss den Wert und die Attraktivität Ihres Objekts. Sie fördern somit die Zukunftsfähigkeit Ihrer Immobilie. Das neue Glasfaser-Netz bietet durch die Übertragung mit Lichtsignalen eine extrem schnelle Datenleitung, die es ermöglicht, von allen künftigen Entwicklungen zu profitieren, die eine schnelle Zwei-Wege-Kommunikation ermöglichen und benötigen. Während bei (V)DSL-Anschlüssen die maximale Bandbreite bei rund 250 MBit/s liegt, können über einen Glasfaser-Anschluss problemlos Datenraten im dreistelligen Gigabit-Bereich übertragen werden.

Und ja, Sie können sich jederzeit für einen Glasfaser-Anschluss entscheiden -auch noch nach Ende des Aktionszeitraums an Ihrem Wohnort. Es ist zu bedenken, dass in diesem Fall, also nach dem Ende der Vorvermarktungsphase am 27.02.2022 in Weilburg, ein Baukostenzuschuss in Höhe von 1.990 € zu zahlen ist.

  • Welche Vorteile haben die Gemeinden/Städte, Gewerbetreibende, Selbständige und Vermieter von der Glasfaserleitung?

Mit einem Glasfaser-Anschluss verfügen Sie über einen zuverlässigen und zukunftssicheren Anschluss mit konstant hoher Bandbreite. Aktuell sind Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde typisch und stark verbreitet. Über Glasfaser-Leitungen sind aber technisch noch höhere Datengeschwindigkeiten möglich. Durch den Ausbau eines Glasfasernetzes sichern Sie somit die Zukunftsfähigkeit Ihrer Gemeinde/Stadt ab. Zudem wertet ein Glasfaserhausanschluss Ihre Immobilie auf und Ihre Gemeinde/Stadt wird zu einem attraktiven Gewerbe- und Wohnstandort. Denn heutzutage sind zuverlässige Internetanbindungen Grundvoraussetzungen bei der Auswahl des zukünftigen Gewerbestandortes und/oder Wohnortes.

  • Kann die Giganetz-Leitung auch von anderen Anbietern genutzt werden?

Ja, denn wir realisieren NGA-Netze (NGA = Next Generation Access), die als offene Netze spätestens nach 2 Jahren für sämtliche Diensteanbieter zugänglich sind. Durch den offenen Zugang und den freien Wettbewerb wird die Angebotsvielfalt für die Nutzer deutlich erhöht und das Netz unterliegt keiner Monopolisierung. Inwiefern das Netz tatsächlich von anderen Anbietern genutzt wird und welche Kosten für Sie als Endkunden anfallen werden, ist allerdings noch nicht absehbar und liegt bei den alternativen Anbietern.

  • Kann ich aktuell einen Glasfaser-Anschluss direkt in das Haus auch von anderen Anbietern bekommen? 

Ja, gegen ein entsprechendes Entgelt können Sie sich auch von anderen Anbietern ein Glasfaserhausanschluss legen lassen. Neben den langen Bearbeitungszeiten gilt es allerdings zu bedenken, dass für diesen „exklusiven“ Anschluss in der Regel mehrere Tausend Euro für Sie als Endkunde anfallen. Das hat den Grund, dass die aufwendigen Bau- und Montagearbeiten zur Verlegung und zum Anschluss des Glasfaserkabels lediglich für einen Haushalt anfallen. Durch unseren flächendeckenden Glasfaserausbau in der gesamten Gemeinde/Stadt können wir durch einen gebündelten Ausbau viele hunderte und sogar tausende Anwohner in einem Zuge anschließen, sodass im Rahmen der Vorvermarktungsphase keine zusätzlichen Baukosten für Sie als Endkunde anfallen.

  • Mein aktueller Vertrag läuft noch 1 oder 2 Jahre. Wie kann ich wechseln?

Nutzen Sie unseren Portierungsrabatt: Wenn Sie Ihre Rufnummern zu uns portieren, wird Ihr MyNet-Tarif ab dem Tag des Anschlusses auf 0 € rabattiert, bis die Portierung durchgeführt wurde, längstens aber für 12 Monate. Danach bezahlen Sie die normale Grundgebühr des Produktes, für das Sie sich entschieden haben. Sie sichern sich somit ab, nicht zwei Verträge gleichzeitig bezahlen müssen, allerdings nur bis maximal 12 Monate. Sollte Ihre alte Vertragslaufzeit also nach dem Portierungsdatum z.B. noch 15 Monate betragen, erhalten Sie von uns für 12 Monate die Rabattierung der Grundgebühr auf 0 €, zahlen allerdings im Anschluss drei Monate auch weiterhin noch bei Ihrem früheren Anbieter.
Da eine beauftragte Portierung von uns erst angestoßen wird, sobald wir Ihnen einen sicheren Anschlusstermin zusagen können, haben wir keinerlei Einfluss auf die daraus resultierenden Auswirkungen auf einen bestehenden Vertrag und dessen Laufzeit.

  • Wie lange bin ich an die Deutsche Giganetz vertraglich gebunden?

Die Mindestvertragsdauer beträgt 24 Monate. Danach verlängert sich der Vertrag jeweils um zwölf Monate, sofern dieser nicht mit einer Frist von drei Monaten zum jeweiligen Laufzeitende schriftlich gekündigt wird.

Im Übrigen: Mit dem Glasfaseranschluss der Deutschen GigaNetz erhalten Sie einen völlig neuen und unabhängigen Anschluss für den Zugang zum Internet und die Nutzung von weiteren Mediendiensten wie z.B. Telefon oder TV. Die bestehenden Anschlüsse, wie z.B. DSL, Kabel oder Satellit bleiben dabei völlig unberührt und können so theoretisch von Ihnen weiter genutzt werden. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn die Portierung Ihrer Telefonnummer vom bisherigen Anbieter zur Deutschen GigaNetz erst später erfolgt. Somit könnten Sie auch nach Ablauf unserer Mindestvertragslaufzeit wieder auf Ihren bisherigen Anschluss wechseln oder ihren bisherigen Anschluss parallel zum Glasfaserhausanschluss weiternutzen.

  • Welche Gesamtkosten kommen auf mich zu?

Wenn Sie sich im Rahmen der Vorvermarktungsphase für einen Glasfaserhausanschluss entscheiden, zahlen Sie ab Inbetriebnahme des Netzes lediglich die monatliche Grundgebühr für Ihren MyNet-Wahltarif und den ggf. hinzugebuchten Dienstleistungen (bsp- MyTV). Es fallen für Sie somit keine zusätzlichen Baukosten an. Unser Vertriebsteam vor Ort berät Sie gerne bei Fragen rund um unsere Produkte und findet gemeinsam mit Ihnen den richtigen Tarif.

  • Bis wann muss ich mich entscheiden?

Die Vorvermarktungsphase in der Stadt Weilburg endet am 27.02.2022. Bis zu diesem Datum läuft die Frist, um die 40 % Vorvermarktungsquote zu erreichen. Sofern diese Quote in der Stadt Weilburg erreicht wird, werden alle weiteren Schritte geplant, um dann möglichst zeitnah im Frühjahr 2022 mit dem Ausbau des Glasfasernetzes sukzessive zu beginnen.

Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch (r.) informiert sich über den Glasfaserausbau
Drucken
TOP