Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

City-Bus Weilburg in neuem Gewand und mit neuen Motoren

Weilburg, 17. Februar 2021

City-Bus Weilburg in neuem Gewand und mit neuen Motoren

Komfortable und umweltfreundliche Fahrzeuge der VLDW im Einsatz

WEILBURG. Seit 26 Jahren gibt es den Weilburger City-Bus bereits. Nun gehen neue Fahrzeuge mit Weilburger Schloss-Motiv an den Start, die Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, Dirk Plate, Geschäftsführer der VLDW, und Peter und Timo Medenbach von der Medenbach Traffic GmbH bei einem gemeinsamen Pressetermin vorstellten.

Hintergrund für die Anschaffung der neuen Fahrzeuge für den Weilburger City-Bus war die Ausschreibung der Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH zum Fahrplanwechsel 2021 im Rahmen des Linienbündels Weilburg für die kommenden zehn Jahre. Den Zuschlag für das Linienbündel und damit auch den Weilburger Citybus (Linien LM-61 und LM-62) erhielt erneut das Verkehrsunternehmen Medenbach Traffic aus Hirschhausen. Bereits seit dem Start im Jahr 1995, bedient das heimische, mittelständische Unternehmen die City-Bus-Linien. „Wir freuen uns sehr den Zuschlag der europaweiten Ausschreibung erhalten zu haben und weiterhin die Linien in Weilburg mit unseren neuen Fahrzeugen befahren zu können“, sagte Peter Medenbach. Weilburg habe einige topografische Herausforderungen, die mit diesen neuen Fahrzeugen kein Problem seien, ergänzte Medenbach.

Zum Einsatz kommen seit Mitte Februar nun umweltfreundliche, klimatisierte Midibusse vom Typ Mercedes Citaro K mit einer Gesamtlänge von 10,6 Metern. Damit bieten sie mehr als doppelt so viele Sitz- und Stehplätze wie die bisherigen Fahrzeuge. Im vorderen Bereich zwischen erster und zweiter Tür sind zwei podestlose Sitzgruppen untergebracht. Die Busse verfügen über eine Fläche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder und eine Rampe für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste. Die Fahrgastinformation erfolgt über Bildschirme mit Echtzeitdatenanzeige und akustische Ansagen, welche auch die nächsten Anschlüsse an Umsteigebahnhöfen umfasst. Auch optisch ist der neue City-Bus ein Highlight. Von beiden Seiten ist der Bus mit dem imposanten Motiv des Weilburger Schlosses beklebt und hebt damit eine der wichtigsten Attraktionen der Stadt hervor.

Das Motiv für die neuen Busse entwarfen zusammen mit dem Bürgermeister die Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Weilburg Judith Voss und Olga Grib. Die Luftbildaufnahme dafür lieferte Sascha Wagenbach, der das Bild im Rahmen eines Foto-Wettbewerbs für den Weilburg-Kalender 2021 eingereicht hatte. „Der Weilburger City Bus ist seit 26 Jahren ein Erfolgsmodell – er verbindet die Weilburger Stadtteile zu einer Route und ist für die Weilburgerinnen und Weilburger aber auch für die Besucherinnen und Besucher unserer Stadt ein wichtiges Nahverkehrsmittel. Für die gute Zusammenarbeit mit der VLDW danke ich sehr. Es freut mich, dass wir mit der neuen Ausschreibung des Leistungsbündels mit der Weilburger Firma Medenbach Traffic einen heimischen und langjährigen Partner gewinnen konnten. Der City Bus Weilburg ist durch die neue Beklebung mit dem Weilburger Schloss im Stadtbild noch besser erkennbar, auch hierfür gilt mein Dank allen Beteiligten“, sagte Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch. Die Stadt Weilburg bezuschusst die VLDW jährlich zur Finanzierung des Zusatzverkehrs durch den City-Bus auf den Linien L61 und 62 mit 51.130 Euro.

Das Konzept, mit dem City-Bus in die Wohngebiete zu fahren und von dort die Innenstadt und den Bahnhof anzusteuern, habe sich etabliert und sei weiter beibehalten worden, wie Dirk Plate berichtete. Die Linien fahren nach einem gut merkbaren Fahrplan im Stundentakt. Die Strecken führen zu Lebensmittelmärkten, Banken, Kindergärten, befahren das Krankenhaus, Praxen und die Verwaltung. Am Bahnhof bestehen systematische Anschlüsse zur Lahntalbahn. Die Haltestelle „ZOB“ am Bahnhof verbindet die beiden City-Buslinien miteinander und ermöglicht ein Umsteigen. Die 35 Haltestellen in der Kernstadt, Odersbach, Waldhausen und Kubach sind so verteilt, dass sie fußläufig von jedem Punkt im Stadtgebiet gut zu erreichen sind.

„Die Fahrgastzahlen entwickeln sich weiter positiv, rund 10.000 Fahrgäste monatlich nutzen das Angebot“, sagt Plate. Neben den Einheimischen, die mit dem City-Bus alltägliche Ziele erreichen, nutzen auch Ausflügler das Angebot. Von Mai bis Oktober fährt der City-Bus auch an Sonn- und Feiertagen. Der Sonn- und Feiertagsfahrplan des City-Busses ist ideal für Touristen, denn in die Streckenführung sind touristische Ziele integriert. Von der Haltestelle Odersbach "Dorfplatz", neben dem an der Lahn gelegenen Campingplatz, fährt der City-Bus in die Weilburger Innenstadt und weiter bis zur Kristallhöhle bei Kubach und zum Tiergarten Hirschhausen. Auch sonntags sind die Fahrten mit der Lahntalbahn am Bahnhof verknüpft, sodass Weiterfahrten möglich sind. Im Rahmen des Fahrplanwechsels wurde die Linienführung in Odersbach verändert, um die barrierefrei ausgebaute Bushaltestelle in der Ortsmitte anzufahren. Mit der entsprechenden RMV-Fahrkarte können Besucher das neue Angebot bequem und kostengünstig nutzen.

Seit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember letzten Jahres wurden die Busverbindungen weiter ausgebaut, so ist Kirschhofen mit insgesamt sieben neuen Verbindungen besser zu erreichen. Außerdem seien weitere neue und barrierefreie Fahrzeuge mit denselben Qualitätsstandards wie der City-Bus Weilburg auf den Linien LM 52 und LM 66 im Einsatz, wie Dirk Plate berichtete. „Der öffentliche Nahverkehr ist ein wichtiges Instrumentarium, deshalb bauen wir nach und nach die Haltestellen für mehrere Hunderttausend Euro barrierefrei um. Hier befinden wir uns bereits im dritten Abschnitt des Umbaus, in den nächsten Jahren sind Umbaumaßnahmen an weiteren Haltestellen geplant. Das zeigt, dass der öffentliche Personennahverkehr in Weilburg eine hohe Bedeutung hat“, sagte Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch abschließend.

Vorstellung auf dem König-Konrad-Platz: (v.l.) Sascha Wagenbach, Judith Voss, Dirk Plate, Timo und Peter Medenbach sowie Dr. Johannes Hanisch.
 
Drucken
TOP