Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Der Kur- und Verkehrsverein Weilburg e.V. veranstaltet im Oktober einige interessante Stadtführungen durch die Residenzstadt Weilburg.

Pressemitteilung des Kur- und Verkehrsvereins:

Weilburger Altstadtführungen am Samstag, 03. Oktober 2020 um 11:00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Die vorerst letzte öffentliche Samstagsführung für diese Sommersaison wird am Tag der Deutschen Einheit angeboten. Gestaltet wird diese Führung von Gerhard Hein. Er führt Sie über die schönsten Plätze und Gassen der Weilburger Residenzstadt. Die Teilnehmergebühr beträgt 3,00 € pro Person.

Themenstadtführung „Pleiten, Pech und Pannen in Weilburg an der Lahn“ am Sonntag, 11. Oktober 2020 um 15:00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.)

Die über 1100-jährige Geschichte der Stadt Weilburg an der Lahn ist geprägt von vielen herausragenden Momenten und Personen, aber auch von Pleiten, Pech und Pannen war und ist Weilburg nicht gefeit. Von „Pleiten Pech und Pannen in 1100 Jahren in Weilburg“ berichtet Hans – Peter Schick in seiner neu gestalteten Stadtführung. Bei der Führung werden Geschichten um das König-Konrad-Denkmal, die Strandung eines Zeppelin, die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Marktplatz, den Verkehrsunfall am Landtor, das Toilettenhaus am Denkmal, das Abschreiten der Parade der Bürgergarde an Kirchweih, die Gemeindegebietsreform ohne Kubach und Selters, das polizeiliche Kennzeichen „WEL“, die Sprengung von drei Brücken, den Schiffs- und den Eisenbahntunnel, den Komödienbau und manches mehr angesprochen. Die Teilnehmergebühr beträgt 5,00 € pro Person.

 

Themenstadtführung „Hexenspuren in Weilburg“ am Sonntag, 25. Oktober 2020 um 15:00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.)

Wie war es mit Hexen und Hexern im Weilburger Land? Welche Hexenprozesse haben in Weilburg stattgefunden? Diese Stadtführung wird gestaltet von Claudia Seibold und gibt Einblick in das dunkle und blutige Kapitel der Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert. Unter dem protestantischen Grafen Johann von Nassau und Idstein (1603 - 1677) wurden zahlreiche Hexenverfolgungen durchgeführt, die auch in Weilburg zu Hexenprozessen geführt haben. Die Teilnehmergebühr beträgt € 5,00 pro Person.

 

Themenstadtführung zur Geschichte der Reformation in Weilburg am Samstag, 31.10.2020 um 15:00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.)

Was geschah in Weilburg vor ca. 500 Jahren? Warum waren die Weilburger empfänglich für die „neue“ Religion? Als Philipp III. die Herrschaft übernahm, befürwortete er die lutherische Lehre. Und mit dieser Tat, den berühmten Theologen Dr. Ehrhard Schnepf nach Weilburg zu holen, lag er genau richtig. Welche Rolle spielte das Kloster Pfannstiel besonders in der Reformation? Warum nahm Graf Philipp III. von Nassau Weilburg den Kontakt zu Luther auf?

Lassen Sie sich von Gertrud Barkowski mitnehmen zu einem kleinen geschichtlichen Rundgang durch Weilburg und sich der Reformation besinnen.

Die Teilnehmergebühr beträgt 5,00 € pro Person.

 

Für alle Stadtführungen bitten wir aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl auf max. 12 Personen um Voranmeldung unter : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06471-9274875 bis jeweils Freitag vor der Führung um 14 Uhr möglich. Mitzubringen sind eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) und als Empfehlung Einmalhandschuhe und Handdesinfektion für unterwegs.

Alle Stadtführungen beginnen am Neptunbrunnen auf dem Marktplatz.

Drucken
TOP