Navigation

Schriftgröße: A+ A- A
Layout:

Aktuelles aus dem Rathaus

Sicherheitsinitiative KOMPASS startet in Weilburg

Als vierte Kommune im Landkreis Limburg-Weilburg wurde jetzt auch Weilburg als KOMPASS-Kommune im Polizeipräsidium Westhessen begrüßt. KOMPASS ist eine Sicherheitsinitiative und steht für das KOMmunalProgrAmm SicherheitsSiegel. Es ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die Städte und Gemeinden. Ziel des Programms ist es, die Sicherheitsstrukturen in den Kommunen individuell weiterzuentwickeln und passgenauere Lösungen für Probleme vor Ort zu entwickeln. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Prävention.

Der Startschuss zum KOMPASS-Programm erfolgte vergangene Woche in einer ersten Arbeitssitzung gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, Kriminaldirektor Frank Göbel und weiteren Vertretern des Rathauses und der Polizeidirektion des Kreises Limburg-Weilburg. Die Projektleitung obliegt Carmen Schäfer, Leiterin des Ordnungsamtes sowie Kriminalhauptkommissarin Jasmin Scherer, die als KOMPASS-Beraterin für die Stadt Weilburg zuständig ist. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um das Sicherheitsgefühl der Menschen in unserer Stadt und den Stadtteilen zu erfassen und zu verbessern“, sagt Bürgermeister Hanisch.

Gemeinsam wurde der weitere Fahrplan für die Umsetzung von KOMPASS in Weilburg festgelegt. Mithilfe einer Befragung soll zunächst ein erster Eindruck des Sicherheitsempfindens der Weilburger Bürgerinnen und Bürger erfasst werden. Diese werden mittels einer interviewartig durchgeführten Kurzumfrage im Rahmen des Weilburger Frühlingsmarktes am Sonntag, den 26. April 2020 beteiligt. In einer Sicherheitskonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern aus Vereinen, Behörden und Institutionen sowie Schüler- und Seniorenvertretungen und weiteren Akteuren des kommunalen Lebens wird diese Umfrage anschließend ausgewertet und so gezielte Maßnahmen abgeleitet.

v.l. Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch bei der Übergabe des KOMPASS-Begrüßungsschildes durch Kriminaldirektor Göbel
Drucken
TOP